WetterRadar, Regenradar - InRadar.de

05:30 - 27.09.2016, Regenradar Deutschland

Historie

Aktuelles Animation

Anzeige

Suchen

Teilen

Wetterradar auf Facebook teilen
Wetterradar auf Twitter teilen

Information

Skala

Die Seiten bringen auch eine praktische Applikation, die die aktuellen Niederschläge über Deutschland abbildet. Die Niederschläge erfassen Wetterradare. Die Daten, die durch einen Regenradar erlangt werden, werden mit Hilfe verschiedener Computertechniken bearbeitet, die vielerlei Arten der Visualisierung ermöglichen. Die Menge der Regenpartikel im Zielgebiet wird in eine Farbskala nach Intensität der Niederschläge übertragen.

Auf diesen Seiten wird eine Farbskala (siehe Abbildung) von dunkelviolett, die eine Regenintensität von ca. 0,06 mm/Stunde, also praktisch vernachlässigbare Niederschläge repräsentiert, bis hin zu orange, was ergiebige Niederschläge ausdrückt, angewandt. In der Winterhälfte des Jahres sind die Regenpartikel in den Wolken ein wenig kleiner als in der Sommerhälfte, womit auch die niedrigeren Werte der Reflexionsfähigkeit und also die Verschiebung der Farben der Niederschlagsziele zur grünen und blauen Farbe zusammenhängen. Währenddessen jedoch im Sommerhalbjahr die Farbtöne mit grünblauer Farbe nur leichte Niederschläge bedeuten, die nicht einmal auf die Erdoberfläche fallen müssen, bedeuten sie im Winter ziemlich ausgiebigen Schneefall. Das wird dadurch bewirkt, dass bei flüssigem Wasser die Reflexionsfähigkeit größer als bei gleichgroßen Eispartikel ist.

In Deutschland befinden sich 16 moderne Wetterradare, die das Deutsche meteorologische Institut DWD betreibt. Die Reichweite von jedem Radar ist über 200 km. Die deutschen Wetterradare decken dadurch teilweise auch das Ausland ab. Mit wachsender Entfernung vom Radar wächst jedoch die minimale Höhe der verfolgbaren Regenpartikel.

Auf der Karte sind auch Angaben von mehr als 1000 hochwertigen Wetterstationen für ganz Europa zugänglich. Die Wetterstationen verzeichnen zum Beispiel die Temperatur, die Geschwindigkeit und die Richtung des Winds oder den Luftdruck.